*** Seite der Vorarlberger Personalvertretung "Freie LehrerInnen"  -  Informationen für alle PflichtschullehrerInnen ***

 

Nein zur türkis-blauen Bildungspolitik

Bilder anklicken und vergößern!


Neue Mittwochsinfo

Aufsichtspflicht - Fallbeispiele

Mi-Info 26-2017/18

 



Beitrittsformular

Mit diesem Formular kannst du der Gewerkschaft beitreten.



Vordienstzeiten pd

Vordienstzeiten für Lehrpersonen im neuen Dienstrecht

Initiates file download--> Mittwochsinfo

Initiates file download--> Verordnungstext


Wir sind auch auf Facebook


Die Freien LehrerInnen treten ein für ...

* ein staatlich organisiertes und ausreichend finanziertes Bildungssystem

* eine Gemeinsame Schule der 6- bis 15-Jährigen

* keine Benachteiligung der VS-LehrerInnen

* Gleichbehandlung der VolksschullehrerInnen bei Ausbildung und Bezahlung

* indexbasierte Mittelzuweisung (zusätzliche Ressourcen für Brennpunktschulen)

* eine verpflichtende vorschulische Förderung von Kindern mit Defiziten

* ein Bildungssystem, das die Chancengerechtigkeit für alle Kinder zum Ziel hat

* dienst- und besoldungsrechtliche Gleichstellung aller PädagogInnen

* soziales Lernen und solidarisches Handeln

* freier Zugang zur Bildung

* kostenlose Ganztagesbetreuung in verschränkter Form



Anträge der Lehrergewerkschaft

Als PDF-Datei herunterlagen (Bild anklicken!)

 
 

 

Sommerferien

Nach diesem turbulenten Jahr haben wir sie uns eine längere Erholungsphase wahrlich verdient.

Willi Witzemann (Vorsitzender Personalvertretung), Gerhard Unterkofler (Vorsitzender Vorarlberger Pflichtschullehrergewerkschaft), Walter Moosbrugger (VLI), Markus Kirchberger (Unabhängige), Hannes Nöbl (Vorsitzender DA Feldkirch), Evelin Bitschnau-Steurer (Vorsitzende DA Bludenz und Obfrau des SLV), Elke Gartner (Vorsitzende DA Bregenz und Umgebung), Alexandra Vrhovac (Vertreterin der JunglehrerInnen), Andreas Angerer (Vorsitzender DA Dornbirn)


News

11.09.2014

Wahldiskussion: Schule und Bildung

Anlässlich der kommenden Landtagswahl veranstalten die Vorarlberger LehrerInneninitiative (VLI) und die Freien LehrerInnen am Montag, den 15. September eine Diskussion mit VertreterInnen der politischen Parteien.[mehr]


04.06.2014

Resignieren ist nicht angesagt!

Trotz Rücknahme der angekündigten Kürzungen im Bildungsbereich durch die Bundesregierung haben knapp 1100 Lehrpersonen die Aktion der Freien LehrerInnen "Protest gegen Sparmaßnahmen im Bildungsbereich unterschrieben. Das Damoklesschwert des Sparens schwebt aber weiterhin über uns, denn nächstes Jahr sollen wietere 70 Millionen Euro im Bildungsbereich gekürzt werden. Und die Regierung ist sehr kreativ im Erfinden von Sparmaßnahmen.[mehr]


19.05.2014

Lehrerausbildung: Studenten der PH Vorarlberg müssen in Zukunft pendeln

Bregenz/Innsbruck (APA) - Mit der neuen Lehrerausbildung werden Studenten an der Pädagogischen Hochschule (PH) Vorarlberg für die Sekundarstufe künftig einen Teil ihres Studiums an der Universität Innsbruck absolvieren müssen. Gependelt werden muss ab 2015/16 vor allem bei Lehrveranstaltungen mit fachwissenschaftlichen Themen, die habilitiertes Lehrpersonal voraussetzen, bestätigte Rektor Ivo Brunner gegenüber der APA. (Vollständiger Bericht: Bild anklicken!)


14.05.2014

Erst jetzt gibt Spindelegger seine Blockadehaltung auf

Übrigens: Die Unterrichtsministerin hatte bereits im April die Rücknahme ihrer Sparmaßnahmen im Bildungsbereich angekündigt. Doch die Verordnung konnte in Wirklichkeit nicht zurückgenommen werden, weil Finanzminister Spindelegger dagegen war. Erst jetzt hat er seine Blockadehaltung aufgegeben. Nun können die Länder endlich für das Schuljahr 2014/15 planen.


27.03.2014

Leistungszuchtanstalten für einen Test

Josef Christian Aigner, Erziehungswissenschafter an der Universität Innsbruck, versteht die ganze Aufregung um die Aussetzung der PISA-Tests nicht. Er stellt sich in seinem Bericht (derStandard) die Frage, wozu wir unbedingt jährlich bei einer international immer wieder stark kritisierten Erhebung mitmachen, in der Länder, die an ihren Kindern staatlich verordnete massive Gewalt begehen, beste Ergebnisse erzielen? (Bild anklicken!)


25.03.2014

Gehirn für Fortgeschrittene

Nach dem großen Interesse für das erste Buch "Gehirn für Einsteiger" haben Dr. Manuela Macedonia und Dr. Stefanie Höhl den Fortsetzungsband "Gehirn für Fortgeschrittene" veröffentlicht.[mehr]


24.03.2014

Unterschriftenaktion: Wissenschaft braucht öffentliche Finanzierung

Wissenschaft ist Zukunft! Die Universitäten bilden unsere nächste Generation heran! Österreich braucht Wissenschaft! Die Budgetverhandlungen zwischen dem Wissenschafts- und dem Finanzministerium sind offenbar ins Stocken geraten. Bei allem Verständnis für die notwendige Budgetkonsolidierung gilt es Prioritäten zu setzen und nicht in die Austeritätsfalle zu tappen. Auf Initiative von Helga Nowotny mit Anton Zeilinger und anderen wurde eine Petition ins Leben gerufen, die dem drohenden dramatischen Einbruch bei der Wissenschafts- und Universitätsfinanzierung auf Bundesebene entgegenwirken soll. Darin wird der Wissenschaftsminister bestärkt, seine eigenen Forderungen gegenüber dem Finanzminister auch durchzusetzen.[mehr]


20.03.2014

Großes Interesse an Pensionsberatung und Schulplaner

Bei den Freien LehrerInnen und der FSG Pflichtschullehrergewerkschaft hat der Service für die KollegInnen oberste Priorität. Zwei Beispiele: "Bis jetzt haben über 1000 KollegInnen den kostenlosen Schulplaner bestellt", zeigt sich Lehrergewerkschafter Unterkofler erfreut. Mit der Pensionsberatung, für die sich mehr als 90 KollegInnen angemeldet haben, gibt es ein weiteres Service-Highlight. "Es zeigt sich, dass bezüglich Pensionsberatung ein großer Informationsbedarf besteht", sagt Armin Roßbacher, oberster Personalvertreter der PflichtschullehrerInnen.


16.02.2014

Interview mit Neos-Bildungssprecher Matthias Strolz

Neos-Bildungssprecher Matthias Strolz über Direktorencastings, Religionsunterricht, verbogene Lebensläufe und die fünfjährige Mittelschule für alle, die die AHS und BHS ein Jahr und das Poly die Existenz kosten würde. (Bild anklicken!)


16.02.2014

Trottel an Vorarlberger Schulen?

Auch Armin Roßbacher spricht sich in einem öffentlichen Brief dagegen aus, bestimmte LehrerInnen und SchülerInnen als Trottel zu bezeichnen. Der Vorsitzende des Zentralausschusses der Vorarlberger PflichtschullehrerInnen protestiert vehement gegen diese Art von Journalismus.[mehr]


05.02.2014

Schreckliche Wortwahl

In der Wochenzeitung "Dornbirner Anzeiger" bezeichnet der Journalist Andreas Feiertag manche Lehrer und Schüler als Trottel. Außerdem vergleicht er unkritisch Hauptschulen, Mittelschulen und Gymnasien in Vorarlberg mit deren Ergebnissen aus den Bildungsstandards in Englisch. Der Vorsitzende der Vorarlberger Pflichtschullehrergewerkschaft Gerhard Unterkofler hat darauf in einem Brief geantwortet.[mehr]


02.02.2014

Kindergarten

Kinder könnten sich in Österreichs Kindergärten nicht optimal entwickeln, sagt Expertin Raphaela Keller - und schildert die Praxis. (Bild anklicken!)


02.02.2014

Bildungsstandard Mathematik - 4. Schulstufe VS

Die Ergebnisse der Standardüberprüfung in den Volksschulen (4. Klasse) im Fach Mathematik sind nun veröffentlicht worden. Der mehrseitige Landesergebnisbericht aus Vorarlberg kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden. Leider befindet sich Vorarlberg im Bundesvergleich an letzter Stelle. (Bild anklicken!)


02.02.2014

Bildungsstandards 2013 - Englisch 8. Schulstufe

Die Ergebnisse der Standardüberprüfung in Englisch (8. Schulstufe) sind erschienen. Der Bundesergebnisbericht kann hier heruntergeladen werden. Vorweggenommen: Die NMS schneidet in etwas gleich gut ab wie die Hauptschule. Vorarlberg kann im Bundesvergleich nicht punkten. (Bild anklicken)


 
 

 

Neue Schulnotizen

Die neue Ausgabe der Schulnotizen kann jetzt hier heruntergeladen werden. Ältere Ausgaben findet ihr im Menü "Schulnotizen".

--> Initiates file downloadSchulnotizen 02/2018


Schulplaner 2018/19

Liebe KollegInnen,

Als Serviceangebot für die Vorarlberger KollegInnen bieten die Freien LehrerInnen in Zusammenarbeit mit der FSG-Pflichtschullehrergewerkschaft diesen Schulplaner an.

Sammelbestellung mit der Angabe aller Namen + Schule.

Eine gekürzte Fassung des Schulplaners kann durch Anklicken des Bildes angeschaut werden.

Bestellungen: Opens window for sending emailunterkofler.gerhard(at)aon.at


LehrerInnengehälter

Lehrergehälter ab 1.1.2018


Service zum Schulanfang

Initiates file downloadKopien für Klassenforum

Initiates file downloadInfo Klassenforum

Initiates file downloadInfo Schulforum

Initiates file downloadInfo Pendlerpauschale (Achtung! KollegInnen mit Wohnort innerhalb Österreichs benötigen kein Formular sondern müssen nur den Ausdruck des Pendlerrechners an die Gehaltsbemessungsstelle schicken) 

Opens external link in new windowFormular Pendlerpauschale (L 33: nur für im umliegenden Ausland lebende Lehrpersonen, hier funktioniert der Pendlerrechner nicht)

Opens external link in new windowPendlerrechner

Opens external link in new windowZeitkonto Formular

Initiates file downloadInfo Zeitkonto

Opens external link in new windowZimmerzuschuss Formular

Initiates file downloadTopf C (Excel-Tabelle)

 


Bildungsreform

Presseinfo zur Initiates file downloadBildungsreform vom BMB

Initiates file downloadEinfache Zusammenfassung der Bildungsreform.

 


Initiates file downloadEinfacher Vergleich für PflichtschullehrerInnen, Stand 2017 (zusammengefasst von LehrerInnengewerkschafter Gerhard Unterkofler)

Opens external link in new windowGenauer Vergleich der Gewerkschaft öffentlicher Dienst