*** Seite der Vorarlberger Personalvertretung "Freie LehrerInnen"  -  Informationen für alle PflichtschullehrerInnen ***

 

Neue Mittwochsinfo

Dislozierter Unterricht - Was muss ich beachten, wenn der Unterricht nicht an der Schule stattfindet?

 


Mobbing

Mobbing! Infobroschüre des ÖGB (Bild anklicken)


Sonderinfo

Neue Info zur Bildungsreform!


Beitrittsformular

Mit diesem Formular kannst du der Gewerkschaft beitreten.



Vordienstzeiten pd

Vordienstzeiten für Lehrpersonen im neuen Dienstrecht

Initiates file download--> Mittwochsinfo

Initiates file download--> Verordnungstext


Wir sind auch auf Facebook


Die Freien LehrerInnen treten ein für ...

* ein staatlich organisiertes und ausreichend finanziertes Bildungssystem

* eine Gemeinsame Schule der 6- bis 15-Jährigen

* keine Benachteiligung der VS-LehrerInnen

* Gleichbehandlung der VolksschullehrerInnen bei Ausbildung und Bezahlung

* indexbasierte Mittelzuweisung (zusätzliche Ressourcen für Brennpunktschulen)

* eine verpflichtende vorschulische Förderung von Kindern mit Defiziten

* ein Bildungssystem, das die Chancengerechtigkeit für alle Kinder zum Ziel hat

* dienst- und besoldungsrechtliche Gleichstellung aller PädagogInnen

* soziales Lernen und solidarisches Handeln

* freier Zugang zur Bildung

* kostenlose Ganztagesbetreuung in verschränkter Form



Anträge der Lehrergewerkschaft

Als PDF-Datei herunterlagen (Bild anklicken!)

 
 

 

Sommerferien

Die Freien LehrerInnen wünschen allen Vorarlberger PflichtschullehrerInnen erholsame Sommerferien.

Willi Witzemann (Vorsitzender Personalvertretung), Gerhard Unterkofler (Vorsitzender Vorarlberger Pflichtschullehrergewerkschaft), Walter Moosbrugger (VLI), Markus Kirchberger (Unabhängige), Hannes Nöbl (Vorsitzender DA Feldkirch), Evelin Bitschnau-Steurer (Vorsitzende DA Bludenz), Elke Gartner (Vorsitzende DA Bregenz und Umgebung), Willi Schneider (SLV Vorsitzender), Andreas Angerer (Vorsitzender DA Dornbirn)

News

01.06.2017

Bildungsreform: Resolution der Lehrergewerkschaften

Heute hat das Gremium der Pflichtschullehrergewerkschaft in Wien getagt. In einer Resolution zur Bildungsreform stellen die LehrerInnengewerkschaften klar, dass es in schwierigen Verhandlungen gelungen ist, dem Paket die Giftzähne zu ziehen und Lösungen im Sinne von Autonomie und Freiwilligkeit am Standort zu finden. Auch Mitwirkungsrechte der Schulpartner, der Personalvertretung sowie der Lehrerkonferenzen konnten gefunden werden. Trotzdem weist die Gewerkschaft darauf hin, dass das vorliegende Autonomiepaket in erster Linie ein Struktur- und Schulorganisationspaket ist, das den LehrerInnen bei den großen pädagogischen Herausforderungen im schulischen Alltag kaum helfen wird. Mit Bedauern stellt die Lehrergewerkschaft fest, dass keine Fixierung der Klassenschülerhöchstzahl 25 im Gesetz vorgesehen ist. Deshalb fordert die ARGE LehrerInnen im Namen aller LehrerInnengewerkschaften die Bundesregierung und die parlamentarischen Klubs auf, sich im Sinne der Pädagogik und im Interesse der SchülerInnen einzusetzen, unter anderem für niedrigere Klassen- und Gruppengrößen.


17.05.2017

Gefahren des Internets

Auf großes Interesse stieß der Vortrag von Alexander Wachter bei der offenen Sitzung des SLV und der Freien LehrerInnen in Feldkirch. Alexander Wachter vom Landeskriminalamt berichtete von den Gefahren des Internets und wies darauf hin, wie wichtig es ist, dass LehrerInnen, SchülerInnen und Eltern darauf gut vorbereitet sind. Aus seiner Praxis erzählte Wachter von der Cyberkriminalität wie Cybermobbing, Grooming und Sexting. Über „Snapchat“ und „Whatsapp“ werden Sex-Kontakte mit SchülerInnen gesucht und oftmals resultieren daraus Erpressung oder Mobbing. Unterstützung für Lehrpersonen: www.saferinternet.at, www.supro.at und bei jeder Polizeidienststelle, wo es speziell geschulte BeamtInnen gibt.


11.05.2017

Katholische Privatschulen: Kommentar von Meinrad Pichler

Eine Reihe katholischer Einrichtungen, allen voran die Caritas, sowie zahlreiche engagierte katholische Mitbürger/innen haben in den letzten Jahren intensiv dazu beigetragen, die Lebensumstände von Migranten zu verbessern und ihre Integration in die Mehrheitsgesellschaft zu unterstützen. Umso bedauerlicher ist es nun, dass alte katholische Institutionen darangehen, diesen Prozess zu unterlaufen, ja das Gegenteil, nämlich Segregation, zu fördern. (Bild anklicken!)


26.03.2017

Willis Rundbrief

Willi Witzemann, Vorsitzender der LehrerInnen-Personalvertretung für Pflichtschulen in Vorarlberg, wird zukünftig regelmäßig über schulische Angelegenheiten informieren. Der Rundbrief wird interessierten KollegInnen regelmäßig per Mail zugestellt und befasst sich dieses Mal mit Krankschreibung, Fahrtkostenersatz trotz 365-Jahreskarte einer Lehrperson, verspätete Spesenverrechnung und Akteneinsicht.[mehr]


21.03.2017

Autonomie und Clusterschulen

Nach der Durchsicht der Gesetze sieht Gerhard Unterkofler, Vorsitzender der Vorarlberger Pflichtschullehrergewerkschaft, keinen Grund für Euphorie, aber auch nicht für ein Wehklagen. Es steht fest, dass es sich bei dieser Reform hauptsächlich um ein Strukturpaket handelt. Viel wichtiger wäre es gewesen, so der Lehrergewerkschafter, auf die Fragen der Zukunftsfragen in der Bildung mit einen Investitionsplan zu antworten. Unterkofler meint weiter, dass während der Begutachtung allen Bildungsinteressierten mehr Sachlichkeit und weniger Emotionalität gut tun würde." Außerdem: Mehrere Forderungen konnten von der Gewerkschaft während der Verhandlungen ins Gesetz hineinreklamiert werden.[mehr]


19.03.2017

Die neuen Schulnotizen sind da!

Frisch von der Druckerei wurden an alle Schulen und an alle AbonnentInnen Mitte März die neuen Schulnotizen verschickt. Themen: Lehrermangel, Sprengelauflösung, Sonderschule, neue DA-Vorsitzende, Willis Rundschau, Spezialpool, Pensionskonto, Talente Check, islamisches Kopftuch, LehrerInnenimage, Bildung in der digitalisierten Welt (Gastkommentar Gabi Sprickler-Falschlunger), Unterrichtsfach "Soziale Medien" (Bild anklicken und PDF-Datei anschauen oder herunterladen!)


05.03.2017

Im Memoriam Armin Roßbacher

Armin Roßbacher ging mit 1.1.2017 in den wohlverdienten Ruhestand. Zwei Jahre zuvor erfuhr er bereits von seiner schweren Krankheit. Leider war es ihm nicht mehr vergönnt, seine Pension zu genießen. Nach längerer, schwerer Krankheit verstarb Armin Ende Februar 2017.[mehr]


24.01.2017

Chinareise der Freien LehrerInnen

In den Herbstferien 2017 veranstalten die Freien LehrerInnen und die FSG-Pflichtschullehrergewerkschaft zusammen mit Loacker Tours eine Bildungsreise ins Reich der Mitte. (Mehr Info: Bild anklicken)


23.01.2017

DIE LONDONER SCHULREFORM – EINE ERFOLGSGESCHICHTE

Die Londoner Schulen zählten zu den schlechtesten in ganz England. 2003 wurde die Londoner Schulreform – die „London Challenge“ – gestartet. Nach nur fünf Jahren zeigten sich erhebliche Fortschritte. Ein Bericht von Heidi Schrodt. (Mehr dazu - Bild anklicken)


16.01.2017

Kopftuch an Schulen

Letzte Woche wurden alle Vorarlberger Pflichtschulen zum Thema „Kopftuch an Schulen“ angeschrieben. LeiterInnen und LehrerInnen wurden um ihre Meinung gebeten. Bis heute haben 85 Schulen (LeiterInnen) und 35 LehrerInnen per Mail oder per Telefon dazu Stellung genommen.[mehr]


06.01.2017

Neuer Chef im Zentralausschuss

Mit 1. Jänner 2017 ist Willi Witzemann (1959) neuer Vorsitzender der Vorarlberger PflichtschullehrerInnen. Witzemann unterrichtete an der Volksschule Götzis-Markt und ist schon seit vielen Jahren begeisterter Personalvertreter im Bezirk Feldkirch, wo er bei der PV-Wahl 2014 mit 74 % der Stimmen einen grandiosen Sieg einfuhr.[mehr]


18.10.2016

Bildungsreform kurz zusammengefasst

Bildungsministerin Sonja Hammerschmid präsentiert die Bildungsreform. Hier haben wir eine gute und kurze Zusammenfassung aus der Zeitung "derStandard". (Bild anklicken)


14.10.2016

Ausbau der Ganztagesschule erfordert zusätzliches Personal!

Bericht über das FSG-Bundesländerseminar der österreichischen PflichtschullehrerInnen in Vorarlberg (3.-6.Oktober). Auch der Präsident des ÖGB Erich Foglar nahm an einem Vormittag daran teil. FSG-Pflichtschullehrergewerkschaft: "Ausbau der Ganztagesschulen erfordert zusätzliches Personal, denn der vermehrte Einsatz der Lehrpersonen in Freizeit- und Erziehungsarbeit setzt ihre Gesundheit aufs Spiel." Außerdem: Die personelle Schulautonomie wird sehr kritisch gesehen. (Besonderen Dank an Willi Witzemann, der bei der Organisation tatkräftig mitgeholfen hat. Zeitungsbericht lesen: Bitte Bild anklicken!)


12.10.2016

Führung jüdisches Museum in Hohenems

Die Freien LehrerInnen organisieren am 19. Oktober 2016 für Vorarlberger PflichtschulleherInnen eine Führung durch das jüdische Museum und das jüdisches Viertel. (Info: Bild anklicken!)


27.06.2016

Lehrerreise nach Helsinki und Tallinn

Die zweite PädagogInnenreise der Freien LeherInnen und der FSG-Pflichtschullehrergewerkschaft in Zusammenarbeit mit LoackerTours führt in den Herbstferien nach Helsinki und Tallinn. Mit 25 TeilnehmerInnen ist die Reise leider schon ausgebucht!!!


Treffer 1 bis 15 von 157
 
 

 

Bildungsreform

Presseinfo zur Initiates file downloadBildungsreform vom BMB

Initiates file downloadEinfache Zusammenfassung der Bildungsreform.

 


Neue Schulnotizen

Flip Page (Bild anklicken)

Die neue Ausgabe der Schulnotizen kann jetzt hier heruntergeladen werden. Ältere Ausgaben findet ihr im Menü "Schulnotizen".

Initiates file download--> Schulnotizen 2/2017 pdf


Schulplaner 2017/18

Liebe KollegInnen,

Als Serviceangebot für die Vorarlberger KollegInnen bieten die Freien LehrerInnen in Zusammenarbeit mit der FSG-Pflichtschullehrergewerkschaft diesen Schulplaner an.

Sammelbestellung mit der Angabe aller Namen + Schule.

Eine gekürzte Fassung des Schulplaners kann durch Anklicken des Bildes angeschaut werden.

Bestellungen: Opens window for sending emailunterkofler.gerhard(at)aon.at

Tel. 0664 73 71 97 92


Service zum Schulanfang

Initiates file downloadKopien für Klassenforum

Initiates file downloadInfo Klassenforum

Initiates file downloadInfo Schulforum

Initiates file downloadInfo Pendlerpauschale (Achtung! KollegInnen mit Wohnort innerhalb Österreichs benötigen kein Formular sondern müssen nur den Ausdruck des Pendlerrechners an die Gehaltsbemessungsstelle schicken) 

Opens external link in new windowFormular Pendlerpauschale (L 33: nur für im umliegenden Ausland lebende Lehrpersonen, hier funktioniert der Pendlerrechner nicht)

Opens external link in new windowPendlerrechner

Opens external link in new windowZeitkonto Formular

Initiates file downloadInfo Zeitkonto

Opens external link in new windowZimmerzuschuss Formular

Initiates file downloadTopf C (Excel-Tabelle)

 



Initiates file downloadEinfacher Vergleich für PflichtschullehrerInnen, Stand 2017 (zusammengefasst von LehrerInnengewerkschafter Gerhard Unterkofler)

Opens external link in new windowGenauer Vergleich der Gewerkschaft öffentlicher Dienst


Weshalb brauchen wir eine Gewerkschaft

Bild anklicken.